Startseite. Wir über uns. Rinderzucht. Fütterung. Hofanlage. Kompostierungsstall. kudu - Kuhdung. Shop. Gästebuch. Links. Kontakt-Impressum. Kompostierungsstall
Copyright © Alle Rechte vorbehalten. | Disclaimer bzw. Haftungsausschluss | AGB-Online-Shop

Ein weiteres Merkmal ist der kontinuierliche Kompostierungsvorgang innerhalb der Liegefläche.

Die organischen Bestandteile Holzschnitzel und Rinderdung werden unter aeroben Bedingungen durch Mikroorganismen abgebaut. Hieraus leitet sich auch der Name Komopstierungsstall ab, bei dem als Einstreu im Gegensatz zum Kompoststall kein Grünkompost, sondern Holzschnitzel verwendet wird.


Während der Kompostierung entsteht eine Prozess-Wärme von über 60°C. Sie erwärmt und trocknet die Liegefläche und eliminiert evtl. vorhandene Bakterien und Krankheitserreger. In Richtung Oberfläche kühlt sich die Matratze auf ca. 20°C ab, auf der sich die Rinder gerne betten.

Durch die Entnahme des kompostierten Material fällt ein organischer Wirtschaftsdünger mit besonders positiven Eigenschaften ab. Er ist geruchlos, besitzt eine erdige Konsistenz und beinhaltet die organischen Nährstoffe Stickstoff, Phosphat und Kalium in einer für Pflanzen optimalen Zusammenstellung.

Was ist Kompostierung? Kompostierungsstall Der Kompostierungsstall

Mit einer Messung der Prozess-Wärme kann der Zeitpunkt lokalisiert werden, in der der Kompostierungsvorgang beendet ist und die Liegefläche erneuert werden muss. In der Regel ist dieses alle zwölf  Monate der Fall.